1. Home
  2. Skiurlaub
  3. Italien
Italien

Skiurlaub und Skigebiete in Italien

Allgemeine Informationen

Skiurlaub in Italien … Wo die schönsten Berge der Welt und die Dolce Vita aufeinander treffen …

… dort vereinen sich Hochgenüsse zu etwas Unvergesslichem – herzlich Willkommen in Bella Italia! Durch die Südlage in den Alpen sind die italienischen Wintersportgebiete vor den Einflüssen des Ozeans und dem schneidenden Nordwind geschützt. Ein kontinuierliches, angenehmes Klima und viele Sonnenstunden begleiten Skiurlauber in Italien. Das bedeutet aber nicht, dass dadurch hier weniger Schnee liegt. Zugegebenermaßen wird der Natur aber hier und da etwas unter die Arme gegriffen. Da in hypermoderne Beschneiungssysteme investiert wurde, sind die italienischen Skigebiete immer schneesicher. Da ist aber noch mehr: perfekt präparierte Pisten, traditionelle Bergdörfer und das Dolce-Vita-Gefühl. Das Hauptaugenmerk liegt mehr auf gutem Essen, als auf Halligalli. Der italienische Espresso und der Cappuccino sind berühmt und obendrein auch gar nicht teuer. Generell ist ein Wintersporturlaub in den Skigebieten Italiens relativ günstig, worunter die Qualität im Vergleich zu anderen Wintersportnationen aber überhaupt nicht leidet.

Wintersport in Italiens Skigebieten: Weltkulturerbe, die Sella Ronda und traumhafte Loipen

In den Dolomiten, zwischen Verona und dem Brennerpass, liegt das wahrscheinlich bekannteste Skigebiet Italiens: Dolomiti Superski. Das Skigebiet zählt zu den schönsten und sonnigsten in ganz Europa. Die wunderschöne Berglandschaft ist schon ein Erlebnis für sich. Hier kann man zwischen felsigen Bergformationen, auf einer großen oder auch auf einer übersichtlichen, kleinen Piste fahren. Da unzählige Skigebiete miteinander verbunden sind, können sich Winterurlauber auf insgesamt 1200 Pistenkilometer und nicht weniger als 450 Skilifte freuen. Und das alles mit nur einem Skipass, dem Dolomiti Superskipass. Wussten Sie übrigens schon, dass Sie Ihren Skiurlaub in Italien bei Sunweb immer gleich mit Skipass buchen? Die legendäre vier- bis sechsstündige Sella Ronda-Route führt durch vier, der zwölf Skigebiete (Grödnertal, Fassatal, Alta Badia und Arabba-Marmolada). Wer zum Skifahren nach Italien kommt, für den ist die Sella-Ronda-Runde sicherlich ein unvergessliches Erlebnis! Auch Langläufer und Winterwanderer kommen in Italien voll und ganz auf ihre Kosten. Die Berggebiete richten sich alle gen Süden, wodurch nicht nur die Skipisten, sondern auch die Langlaufloipen und Wanderwege mehr Sonne abbekommen. Im Winter kommt man hier auf sieben bis acht Sonnenstunden pro Tag. Da die Dolomiten zu den schönsten Bergmassiven der Welt zählen, wurden sie von der UNESCO sogar zum Weltkulturerbe ernannt. Die spitzen Berggipfel, steilen Bergwände und das bezaubernde Lichtspiel, das sich im Laufe des Tages ändert, verzaubern. Bei Sonnenuntergang glitzern die Bergspitzen in feuerrotem Licht, sobald die Nacht einbricht wird hieraus ein sanftes Violett.

La Dolce Vita: nach dem Ski fahren eine ofenfrische italienische Pizza

In vielen Skiorten, zum Beispiel in Madonna di Campiglio, befinden sich Boutiquen der großen italienischen Modehäuser. Auch mit dem etwas schmaleren Geldbeutel, lautet das Motto hier: shop till you drop. In Livignio, auch „klein Tibet“ genannt, kann man sogar steuerfrei shoppen. Der Höhepunkt eines jeden Skiurlaubs in Italien ist und bleibt aber das Essen. Abend für Abend wird der Tisch mit selbstgemachter Pasta, ofenfrischer Pizza, traditioneller Minestrone, regionaler Polenta und anderen Gaumenschmäusen gedeckt. Dazu schmeckt ein Glas italienischer Wein besonders gut. Danach noch einen Espresso, wie man ihn vorher noch nie genossen hat oder vielleicht doch ein Gelati? In Alta Badia befinden sich gleich mehrere mit einem Michelin Stern ausgezeichnete Restaurants. Die Italiener sind ja dafür bekannt, sich das Leben so angenehm wie möglich zu gestalten – La Dolce Vita eben. Da heißt es: einfach mitmachen!

Besonders beliebt bei...

Pärchen Familien mit älteren Kindern Junge Pärchen

Corona-Informationen: Was Sie jetzt wissen müssen

Diese Informationen wurden von Sunweb auf der Grundlage der Informationen der niederländischen Behörden sorgfältig zusammengestellt. Da sich die genannten Maßnahmen ständig ändern, können daraus keine Rechte abgeleitet werden und Sunweb übernimmt keine Haftung für Schäden, die durch die Verwendung dieser Informationen entstehen.

Corona-Bestimmungen vor Ort

Angepasste Regelungen
Aktueller Stand
Weitere Infos
Abstand in der Öffentlichkeit
1 Meter, beim Sport 2 Meter
Mundmaske obligatorisch sowohl in Innen- als auch Außenbereichen für jede Person die älter als 6 Jahre ist. In Süd-Tirol müssen 2 Meter Mindestabstand eingehalten werden. In Südtirol wurde kürzlich empfohlen, eine FFP2-Maske zu tragen, dies ist offiziell nicht vorgeschrieben.
Masken verpflichtend
Ja
In ganz Italien müssen Masken ab 6 Jahren in öffentlichen Innenräumen und Außenräume getragen werden.
Covid Test vor Ankunft oder in der Quarantäne warten
Ja
Ab sofort ist ein negativer COVID PCR test obligatorisch. Der Test muss maximal 48h vor Ankunft in Italien gemacht werden. Dies ist auch gültig wenn Sie mit dem Auto nach Italien reisen, wenn Sie keinen gültigen Test bei der Einreise vorweisen können, so müssen Sie ihn bei den lokalen Gesundheitsämtern machen. Der Test muss auch bei Kindern jeglichen Alters gemacht werden.
Covid Test bei Ankunft (zufällig oder jeder)
Nein
Gesundheitserklärung
Ja
Quarantäne
Ja

Vom 21. Dezember bis 6. Januar muss jeder in eine  obligatorische Quarantäne von 14 Tagen. Ausländische Touristen, die im selben Zeitraum nach Italien kommen, müssen sich ebenfalls einer obligatorischen Quarantäne von 14 Tagen unterziehen.

In Italien müssen Sie wenn Sie keinen gültigen PCR-Test haben, angeben, dass Sie innerhalb von 48 Stunden getestet werden oder dass Sie 14 Tage lang an einer bestimmten Adresse unter Quarantäne gestellt werden.

Maximale Anzahl von Personen in der Öffentlichkeit
1 Meter Abstand, keine großen Gruppen
Gruppenbildungen auf der Straße, in Parks sowie vor Restaurants und Bars sind verboten
Erlaubt mit jemanden aus einem andere Haushalt das Zimmer zu teilen?
Nein
Ausgangssperre
Ja in bestimmten Bereichen
In allen Regionen gibt es eine Ausgangssperre von 22 bis 5 Uhr. Es gibt auch ein Reiseverbot zwischen Regionen.
Pisten
Geschlossen
Skigebiete bleiben geschlossen.
Skilifte
Geschlossen
Die Skigebiete bleiben geschlossen, Reisen zwischen den Regionen bleiben verboten. Darüber hinaus empfiehlt die deutsche Regierung bis Ende März keinen Wintersporturlaub im Ausland zu betreiben.
Ski Verleih
Ja
Ski Unterricht
Ja
Kleinere Gruppen als üblich
Öffentliche Verkehrsmittel/Taxi
Verfügbar
Restaurants
Offen
Die Eröffnung der Gastronomie hängt vom Farbcode einer Region ab. Bars und Restaurants sind in Italien ab 18 Uhr geschlossen. Die Gastronomie ist in rot zonen komplett geschlossen
Bars/Aprés-Ski
Offen
Schließen um 18:00 Uhr und es sind maximal 4 Personen an einem Tisch erlaubt.
Disko / Club / Nachtleben
Nein
Geschlossen
Veranstaltungen im freien und in geschlossenen Räumen
Nicht erlaubt
Läden
Offen
Supermarkt und Apotheken
Offen
Nicht gestattet Alkohol zu bestimmten Uhrzeiten zu verkaufen
Nein
Wellness
Geschlossen
Pools und Fitnessstudios
Zusätzliche Maßnahmen der Fluggesellschaft
Nein
Transfer Beschränkungen
Verfügbar
Tankstellen
Offen
Andere Formalitäten benötigt um einzureisen?
Ja
Jeder muss eine Gesundheitserklärung bei der Einreise in Italien ausfüllen (https://www.esteri.it/mae/resource/doc/2020/08/modulo_rientro_da_estero__26_08_20_inglese.pdf)
Zusätzliche Maßnahmen pro Ski Region
Nein
Zusätzliche Beschränkungen
Nein
Wissenswertes
Vom 21. Dezember 2020 bis zum 6. Januar 2021 ist es innerhalb des Staatsgebiets verboten, zwischen den Gebieten verschiedener Regionen oder autonomer Provinzen ein- und auszureisen.

Beliebte Unterkünfte