Austria Trend Alpine Resort Doischberg

5,2 / 10

Austria Trend Alpine Resort Doischberg

Austria Trend Alpine Resort Doischberg in Fieberbrunn ist nicht ohne Grund ein beliebtes Hotel. Das Hotel wurde in 2009 geöffnet und liegt direkt an der Piste. Es bietet Einrichtungen für Gäste jeden Alters. Was halten Sie von einem Wellnessbereich von ganzen 800 m² in dem Sie sich wunderbar entspannen können? Hier finden Sie ein Schwimmbad, eine Sauna, ein Dampfbad und Sie können sich eine herrliche Massage gönnen. Für Sportliebhaber gibt es verschiedene Cardio Elemente und für Kinder gibt es einen Kinderclub. Abends werden Sie im Restaurant mit herrlichen regionalen und internationalen Gerichten verwöhnt. Schließen Sie den Tag mit einem leckeren Getränk an der Bar ab. Im Austria Trend Alpine Resort Doischberg in Fieberbrunn steht Ihnen ein fantastischer Wintersporturlaub bevor!

Mehr erfahren Austria Trend Alpine Resort Doischberg Weniger anzeigen Austria Trend Alpine Resort Doischberg
  • Großes Wellnesscenter
  • Direkt an der Piste
  • Gute Küche
  • Auch als Kurzreise zu buchen

Keine Zimmerkategorien Informationen verfügbar

Fieberbrunn image

Fieberbrunn

Skiurlaub in Fieberbrunn – Romantisches Dorf und 270 traumhafte Pistenkilometer

Am südlichen Eingang des Pillerseetals, zwischen Leogang und St. Johann, liegt das romantische Tiroler Dorf Fieberbrunn. Dank der Höhenlage auf 2020 m ist ein Skiurlaub in Fieberbrunn sehr schneesicher. Das Skigebiet bietet leichte bis mittelschwere Pisten und auch ein paar schwarze Abfahrten. Die größtenteils familienfreundlichen Pisten der insgesamt vier Skigebiete im Pillerseetal sind sowohl per Skipass als auch mit einem kostenlosen Shuttle-Bus verbunden. In Fieberbrunn begeistert die rote Piste an der Reckmoossesselbahn, die auch einige schwarze Abkürzungen und Abstecher erlaubt. Dank der 2015/2016 neu eröffneten Bergbahn TirolS sind nicht die beiden Skigebiete Fieberbrunn und der Skicircus Saalbach-Hinterglemm-Leogang miteinander verbunden, sondern auch die beiden Bundesländer Tirol und Salzburg. Das macht den Skicircus zum größten zusammenhängenden Skigebiet in Österreich. Was das in Zahlen heißt? Mit einem Skipass warten 270 Pistenkilometer, 71 moderne Liftanlagen und Schnee - soweit das Auge reicht! Mit dem Skipass für den Skicircus kann man alle Anlagen in Saalbach, Hinterglemm, Leogang und Fieberbrunn nutzen. Snowboarderherzen schlagen am jährlich hier stattfindenden "Lords of the Boards"-Wettbewerb und im Snowpark Easy-Park am Lärchfilzkogel höher. Hier wird der Freeride- mit dem Freestyle-Bereich verknüpft. Das ist ein einzigartig und ein unvergessliches Erlebnis für Rider. Langläufer können sich auf mehr als 110km Spuren und ein schier endloses Langlaufvergnügen freuen.

Was macht man nach dem Skifahren in Fieberbrunn?

 “Let’s coast” – heißt es  bei Timoks Coaster. Adrenalinjunkies werden von Timoks Winter Coaster begeistert sein. Er startet an der Mittelstation Streuböden und bringt Rodelfans auf 1.160 Meter Länge vorbei an der tückischen „Kaiserquelle“, der „Riesenschlange“ oder dem „360 Grad Karussell“ – und das in nur rasanten sieben Minuten! Mit seiner gediegenen Hüttenkultur verfolgen Fieberbrunns Gastgeber am Berg einen der höchsten Qualitätslevel in den Alpen. Der Aprés Ski ist hier etwas gemütlicher als in den übrigen Orten des Skicirus Saalbach, Hinterglemm und Leogang. Besonders beliebt ist die Sonnenterrasse mit Panoramablick bei der Streuböden Alm und das Fontana Stadl. Genau das richtige nach einer zünftigen Skiabfahrt! An der Talstation der Bergbahn wird nach dem Skifahren in Fieberbrunn  in der S4-Alm Aprés-Ski gefeiert. „Leben heißt genießen“ – dieses Motto nimmt man im Landgasthof Knappenstuben ernst. Hier werden Tiroler Speisen mit Raffinessen aus heimischen Produkten serviert. Wussten Sie außerdem warum Fieberbrunn, Fieberbrunn heißt? Laut der Legende litt die Tiroler Fürstin Margarethe an Fieber und wurde geheilt, als sie vom Wasser des Brunnens unterhalb der jetzigen Kirche trank. Seit dem heißt der Brunnen „Fieberbrunnen“ und ist Namensgeber des Ortes.

Skicircus Saalbach-Hinterglemm-Leogang-Fieberbrunn image

Skicircus Saalbach-Hinterglemm-Leogang-Fieberbrunn

Skiurlaub in Saalbach Hinterglemm: 270 unvergessliche Pistenkilometer

Im Skicircus Saalbach-Hinterglemm-Leogang-Fieberbrunn geht´s rund...! Pulverschnee und Pistenspaß, perfekt präparierte Pisten - und das den ganzen Winter lang! Dank der neuen Skiverbindung nach Fieberbrunn gehört der Skicircus zu den größten Skigebieten Österreichs. Mit den top-modernen Schneekanonen ist die Wintersaison gesichert. Damit jeder einzelne Urlaubstag zum Skivergnügen wird, stehen mit einem Skipass 270 Kilometer anfängerfreundliche aber auch anspruchsvolle Pisten mit Abfahrten bis in den Ort zur Verfügung. Extra breite Carving-Pisten, 50 gemütliche Hütten, 55 komfortable Seilbahn- und Liftanlagen sowie zahlreiche „hot spots“ wie Buckelpisten, Riesentorlauf- und Carving-Rennstrecken machen einen Skiurlaub in Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Skifahren in Saalbach Hinterglemm: Die Highlights

 Der Nightpark im Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbunn bietet Rock’n Roll! Das sowohl tagsüber als auch nachts! Der riesige Snowpark nicht weit vom Dorfkern in Hinterglemm entfernt, lockt mit unterschiedlichen Easy-, Medium- und Pro-Lines. Für jedes Level ist das Richtige dabei. Abwechslungsreiche Obstacles wie der neue Gap Kicker, die Spine, ein Wallride sowie Rails und Boxen wie die 22 Meter lange Kombi-Box oder das 9 Meter lange C-Rail verwirklichen das Motto des Funparks: Freestyle Unlimited! Am Bernkogel in Saalbach können sich Skifahrer und Boarder einen Adrenalinkick holen. Geplant und erbaut wurde die rund 450 m lange Strecke von niemand geringerem als Boardercross-Weltcup Legende Mario Fuchs. Mit seinem Team sorgt er dafür, dass der Parcours höchsten Ansprüchen gerecht wird. In Sachen Boardercross und Skiercross ist Saalbach somit für Profi-Snowboarder, Skicrosser, Wettkämpfer und jene, die es noch werden wollen, ein gern besuchter Trainingsort geworden. Speziell für Anfänger wartet während ihres Skiurlaubs in Saalbach am Bernkogel einen Easy-Park, um die ersten Sprünge auf Snowboards und Skiern zu üben. Mini-Kicker und Anfänger-Boxen warten darauf von den zukünftigen Freestylern "geshreedet" zu werden. Der Learn-to-Ride Park befindet sich heuer direkt unterhalb der Bernkogel Bergstation und hält kleine Boxen und Kicker für die ersten Tricks bereit. In Areal der U-Bahn in Hinterglemm gibt es nun zusätzlich eine Speedstrecke, die die erreichte Höchstgeschwindigkeit nach der Schussabfahrt misst sowie eine Flutlichtpiste. Die Rodelbahn am Reiterkogel ist täglich (tagsüber) geöffnet und sorgt für riesiges Vergnügen für Groß und Klein. “Let’s coast” – heißt es  bei Timoks Coaster in Fieberbrunn. Adrenalinjunkies werden von Timoks Winter Coaster begeistert sein. Er startet an der Mittelstation Streuböden und bringt Rodelfans auf 1.160 Meter Länge vorbei an der tückischen „Kaiserquelle“, der „Riesenschlange“ oder dem „360 Grad Karussell“ – und das in nur rasanten sieben Minuten! Der NITRO Snowpark in Leogang zeichnet sich durch seine große Auswahl an Rails und Boxen, durch seine Kickerline, aber vor allem durch seine vielen kreativen Ecken aus.

Neuheiten: Der Winter kann kommen

Seit der Wintersaison 2015/2016 verbindet die neue Bergbahn TirolS nicht nur zwei Skigebiete (Fieberbrunn und den Skicircus Saalbach-Hinterglemm), sondern auch die beiden Bundesländer Tirol und Salzburg. Die TirolS vergrößert das Pistenangebot um sage und schreibe 20%! Der Skicircus gehört nun nicht nur zu den größten Skigebieten Österreichs, sondern zu den größten Skigebieten der Welt! Außerdem wird die alte Schönleitenbahn durch eine moderne 10er Kabinenbahn ersetzt. Der Zwölferkogel und die Übungslifte im Bereich Westgipfel werden nun mit der neuen 10er Kabinenbahn 12 Express verbunden. Die Zirkusdirektoren, sprich die Bergbahnen, investieren ständig in die Komfortverbesserung und die Modernisierung des Skigebiets. Innovativ ist auch die gratis Saalbach Hinterglemm App. Schnell vor dem Skifahren in Saalbach Hinterglemm runterladen und nützliche Informationen, Videos über die Region, Events und topaktuelle Informationen abrufen. Ein besonders Feature ist, dass die App die Position der WLan-Hotspots in Saalbach und Hinterglemm erkennt und anzeigt, wo man als nächstes einloggen kann und die schönsten Urlaubsfotos des Tages an die Zuhausegebliebenen schicken kann.

Aprés-Ski XXL

Im Skicircus weiß man, wie gefeiert wird! Ab ungefähr 16 Uhr füllen sich die Après-Skibars und Schirmbars und zahlreiche Discos laden zum feiern bis in die Nacht ein! Echte Partygänger fühlen sich in Hinterglemm pudelwohl! Der Spaß beginnt schon oben auf der Piste! Der Goaßstall wurde mehrfach zur besten Après-Skibars ernannt und die Pfefferalm beim Reiteralm-Lift gehört ebenfalls zu den beliebten Adressen. In Saalbach wird im Bäckstättstall bis spät in die Nacht hinein gefeiert. Es gibt hier soviel zu erleben und zu sehen, dass es selbst den frühen Vögeln schwer fallen wird, das Bett zu finden. Außerdem werden auch einzigartige Events wie das Bergfestival oder Rave on Snow organisiert.

Fieberbrunn
Skicircus Saalbach-Hinterglemm-Leogang-Fieberbrunn

Praktische Informationen

Zeit:
Es besteht kein Zeitunterschied zu Deutschland.

Sprache:
Die offizielle Sprache ist Deutsch.

Geld:
Die offizielle Währung ist der Euro.

Trinkgeld:
In Österreich ist es üblich, in Bars und Restaurants den Gesamtbetrag nach oben aufzurunden.

Strom:
Wie in Deutschland ist die Volteinheit 220 Volt. Die Steckdose kann mancherorts eine andere Form haben. Dafür kann man aber in jedem Supermarkt einen Adapter kaufen.

Handy:
Ein deutsches Handy funktioniert auch in Österreich.

Reisedokumente:
Sie müssen im Besitz eines gültigen Reisepasses oder eines gültigen Personalausweises sein.

Bewertungen

Bewertungen

5,2 / 10

Durchschnittsbewertung basierend auf 5 Bewertungen.

Kategorien
4,6
Einrichtungen
4,6
Urlaub Allgemein
3,8
Unterkunft
7,6
Lage
6,2
Verpflegung
4,6
Personal
5,0
Pool/Wellnessbereich
4,4
Preis-Leistungsverhältnis
Bewertet von:
Pärchen
80,0%
Freundesgruppen
20,0%

Einzelbewertungen

Während der Buchung (Schritt 2) wird Ihnen angezeigt, für welche Tage der Skipass gültig ist (z.B. Sonntag bis Freitag). Wenn Sie den Skipass für einen anderen Zeitraum als in den Buchungsschritten angegeben haben möchten, kontaktieren Sie uns bitte telefonisch über das Servicecenter. Die Buchung kann dann angepasst werden. Vor Ort sind keine Änderungen möglich. Eine Verlängerung des Skipasses können Sie oft extra buchen. In Schritt 2 finden Sie die Preise dafür, ebenso den Rabatt für die Option „kein Skipass“.

Rabatte:

Kinder, die nach dem 1.1.2013 geboren wurden, erhalten einen kostenlosen Skipass. Für Kinder, die zwischen dem 1.1.2000 und dem 31.12.2012 geboren wurden, gilt eine Ermäßigung. Die Rabatte finden Sie in der Berechnung Ihres Reisepreises.

Kaution:

Vor Ort wird eine Kaution von zwei Euro fällig. Den Betrag bekommen Sie bei der Rückgabe des Skipasses zurück.

Die genannten Zuschläge und Rabatte sind nur während der Buchung gültig. Vor Ort können andere Tarife gelten.   

Ski- und Snowboardkurse können Sie in

Buchungsschritt 2

 hinzubuchen.Bitte beachten: Bei einem kurzen Aufenthalt können Skikurse nur vor Ort gebucht werden. 

Die Kurse beginnen sonntags. Die Ski- und Snowboardkurse beginnen sonntags. Für die Einteilung der Skikurse werden Sie nach Ihrem Leistungsniveau gefragt: Anfänger: Für alle, die noch nie auf Skiern gestanden haben. Mittleres Niveau: Für alle, die schon wissen wir man abbremst und Kurven fährt. Fortgeschrittene: Für alle die schon Skifahren können und ihre Technik noch verbessern möchten.

Die nachfolgenden Materialkategorien sind buchbar:

Bronze

Das Bronzematerial eignet sich hervorragend für Anfänger und Ski-/Snowboardfahrer mit ein klein wenig Erfahrung. Das Bronzematerial lässt sich leicht drehen und ist damit ideal um erste Erfahrungen mit Kurvenfahren und dem Abbremsen zu machen. Auch der Parallelschwung ist mit diesen Skiern einfach zu lernen.

Silber

Das Silbermaterial eignet sich hervorragend für geübte Skifahrer und Snowboarder. Das Material lässt sich einfach drehen und ist gleichzeitig aber auch ideal für enge, schnelle Kurven. Selbst bei hoher Geschwindigkeit liefern diese Skier eine sehr gute Leistung.

Gold

Das hochwertige Goldmaterial eignet sich für erfahrene Skifahrer und Snowboarder und für alle, die den Parallelschwung gut beherrschen. Das komfortable Material eignet sich auch für alle Pistentypen und alle Schneebedingungen.

Diamond

Die Hochleistungsskier und Snowboards entsprechen der neusten Technik und bieten eine hohe Qualität. Das Diamondmaterial eignet sich für anspruchsvolle und erfahrene Skifahrer. Tipp: Wenn Sie im Skigeschäft beim Abholen Ihre persönlichen Wünsche mitteilen (z. B. Offpiste), können die Mitarbeiter das passende Material für Sie zusammenstellen.Hinweis: Für Kinder bis einschließlich 11 Jahre ist beim Skimaterial ein Helm inklusive. Alle über 11 Jahre können einen Helm mitbringen oder vor Ort einen Helm mieten (nach Verfügbarkeit). Nur Ski heißt Ski inklusive Stöcke.

ändern

IN WELCHEM ZEITRAUM?
    Zum Seitenanfang