ZURÜCK

Skiurlaub in Fieberbrunn

Destination image
Pisten
18 Km
112 Km
140 Km
0 Km
270 Km
km Gesamt
Skilifte
29
21
20
Höhe
2096m
840m
Gletscher
0
Ski-Langlauf
292Km
Funpark
4

Allgemeine Informationen

Urlaub im Skigebiet Fieberbrunn – Ein romantisches Dorf und 270 traumhafte Pistenkilometer

Am südlichen Eingang des Pillerseetals, zwischen Leogang und St. Johann, liegt das romantische Tiroler Dorf Fieberbrunn. Dank der Höhenlage auf 2020 m ist ein Wintersporturlaub im Skigebiet Fieberbrunn sehr schneesicher. Das Skigebiet bietet leichte bis mittelschwere Pisten und auch ein paar schwarze Abfahrten. Die größtenteils familienfreundlichen Pisten der insgesamt vier Skigebiete im Pillerseetal sind sowohl per Skipass als auch mit einem kostenlosen Shuttle-Bus verbunden. In Fieberbrunn begeistert die rote Piste an der Reckmoossesselbahn, die auch einige schwarze Abkürzungen und Abstecher erlaubt. Dank der 2015/2016 neu eröffneten Bergbahn TirolS sind nicht nur die beiden Skigebiete Fieberbrunn und der Skicircus Saalbach-Hinterglemm-Leogang miteinander verbunden, sondern auch die beiden Bundesländer Tirol und Salzburg. Das macht den Skicircus zum größten zusammenhängenden Skigebiet in Österreich. Was das in Zahlen heißt? Mit einem Skipass warten 270 Pistenkilometer, 71 moderne Liftanlagen und Schnee - soweit das Auge reicht! Mit dem Skipass für den Skicircus kann man alle Anlagen in Saalbach, Hinterglemm, Leogang und Fieberbrunn nutzen. Snowboarderherzen schlagen am jährlich hier stattfindenden "Lords of the Boards"-Wettbewerb und im Snowpark Easy-Park am Lärchfilzkogel höher. Hier wird der Freeride- mit dem Freestyle-Bereich verknüpft. Das ist ein einzigartig und ein unvergessliches Erlebnis für Rider. Langläufer können sich auf mehr als 110km Spuren und ein schier endloses Langlaufvergnügen freuen.

Was macht man nach dem Ski fahren in Fieberbrunn?

 “Let’s coast” – heißt es  bei Timoks Coaster. Adrenalinjunkies werden von Timoks Winter Coaster begeistert sein. Er startet an der Mittelstation Streuböden und bringt Rodelfans auf 1.160 Meter Länge vorbei an der tückischen „Kaiserquelle“, der „Riesenschlange“ oder dem „360 Grad Karussell“ – und das in nur rasanten sieben Minuten! Mit seiner gediegenen Hüttenkultur verfolgen Fieberbrunns Gastgeber am Berg eines der höchsten Qualitätslevel in den Alpen. Der Aprés Ski ist hier etwas gemütlicher als in den übrigen Orten des Skicirus Saalbach, Hinterglemm und Leogang. Besonders beliebt ist die Sonnenterrasse mit Panoramablick bei der Streuböden Alm und das Fontana Stadl. Genau das richtige nach einer zünftigen Skiabfahrt! An der Talstation der Bergbahn wird nach dem Ski fahren in Fieberbrunn  in der S4-Alm Aprés-Ski gefeiert. „Leben heißt genießen“ – dieses Motto nimmt man im Landgasthof Knappenstuben ernst. Hier werden Tiroler Speisen mit Raffinessen aus heimischen Produkten serviert. Wussten Sie außerdem warum Fieberbrunn, Fieberbrunn heißt? Laut der Legende litt die Tiroler Fürstin Margarethe an Fieber und wurde geheilt, als sie vom Wasser des Brunnens unterhalb der jetzigen Kirche trank. Seit dem heißt der Brunnen „Fieberbrunnen“ und ist Namensgeber des Ortes.

 

Ski Alpin Skipass

Ab der Wintersaison 2019/20 beinhaltet ein Urlaub in Saalbach die Ski Alpin Card. Mit diesem Skipass haben Sie Zugang zu 3 großen Skigebieten: Skicirkus Saalbach-Hinterglemm-Leogang-Fieberbrunn, Schmitten Zell am See und das Kitzsteinhorn in Kaprun. Mit diesem Skipass können Sie über 400 Pistenkilometer und mehr als 119 Lifte nutzen.

Allein der Skicirkus mit 270 Pistenkilometern ist eines der größten Skigebiete Österreichs. Im Familienskigebiet Schmitten finden Sie mehrere Themenpisten für Kinder. Das Kitzsteinhorn in Kaprun ist der einzige Gletscher Salzburgs und bietet 365 Tage im Jahr 100% Schneesicherheit.

mehr lesen weniger lesen

Ort besonders beliebt bei...

Pärchen
Junge Pärchen
Gruppen
Zum Seitenanfang